Konflikte kosten – betriebswirtschaftlich betrachtet -durchschnittlich 24.000,00 € pro Mitarbeiter pro Jahr!

Veröffentlicht am Kategorisiert in News

Die Kommunikation im Unternehmen hat den größten Einfluss auf die Konfliktkosten. Die gute Nachricht zuerst: Kommunikation kann man lernen!

Bei Auseinandersetzungen und Konflikten geht es im Wesentlichen immer um den Wunsch nach „gehört werden“, Wertschätzung und Respekt – also ein Umfeld, in dem Mitarbeiter sich entfalten können und Kommunikation auf Augenhöhe stattfindet. Grob gesprochen: Es geht um die Kommunikationskultur im Unternehmen.

Doch:
Fachkräftemangel und Kündigungsbereitschaft machen es den Unternehmen schwer, ein funktionierendes Team aufzubauen. Statistisch gesehen sind 53 % der jüngeren Mitarbeiter jederzeit bereit zu wechseln. Und je schlechter die Kommunikation im Unternehmen, desto eher verabschieden sich die jungen Menschen. Und damit kommen wir zurück zu dem Thema Konflikte und wie sie entstehen?

 

Willst du recht haben oder einen Dialog führen?

In Unternehmen gibt es oft noch Hierarchien, die Mitarbeitern nicht die Plattform geben, wirklich alles zu sagen.
Aus verschiedenen Gründen reden Mitarbeiter nicht mit der Geschäftsleitung bzw. mit den Führungskräften.

Das kann Angst sein, den Arbeitsplatz zu verlieren.

Das kann Gleichgültigkeit sein, weil schon innerlich gekündigt.

Das kann Frust sein, weil keiner zuhören will u.v.m.!

Manche Konflikte sind deswegen gar nicht sofort sichtbar. Dazu im nächsten Blogartikel (Eskalation von Konflikten) etwas ausführlicher und mehr zu dem Thema Konflikt-Kampf-Krise-Kündigung.

In diesem Artikel geht es nur um die monetäre Betrachtungsweise. Grundlage sind Durchschnittszahlen aus Statista und Kennzahlen aus der KPMG Studie zu dem Thema Konfliktkosten.

In der besagten Konfliktkostenstudie aus 4000 Unternehmen, die befragt wurden, ergaben sich folgende Zahlen:

10-15% der Arbeitszeit in jedem Unternehmen werden für direkte Konfliktbewältigungen genutzt! Bedeutet: je Mitarbeiter 200-300 Stunden pro Jahr oder 4.000 – 7.400 €.

30-50% der wöchentlichen Arbeitszeit von Führungskräften werden direkt oder indirekt mit Konflikten und Konfliktfolgen verbracht! In Summe: je Mitarbeiter 600-1050 Stunden pro Jahr, die nicht optimal genutzt worden! Anders ausgedrückt: 14.800-21.900 €.

Fehlzeiten aus betrieblichen Ängsten und Mobbing liegen im Durchschnitt pro Mobbingfall bei 60.000 €.

Die Konfliktkosten summieren sich somit auf durchschnittlich 24.000 € pro Mitarbeiter!

Und nur um das noch einmal ganz deutlich zu sagen, der Wert betrifft einen einzigen Mitarbeiter.

Letzte Woche habe ich eine Hochrechnung für einen Kunden erstellt und das Ergebnis daraus:
der nicht realisierte Gewinn für das Jahr 2021 lag bei 145.000,00 € (das Unternehmen hat 11 Mitarbeiter)!

Was ich damit sagen will:
verbessern Sie die Kommunikation in Ihrem Unternehmen, erhöhen Sie dadurch Ihren Gewinn! Gleichzeitig reduzieren Sie ihren Stress-Pegel enorm. Es kann so einfach sein: unsere #shithappens Seminare kosten nur einen Bruchteil der Kosten, die sie damit einsparen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, einfach einen Termin über unsere Homepage reservieren!

#shithappens – let’s talk about