Gastronomie Buchhaltung Gerdes Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt

Die Gerdes Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt hat sich auf Gastronomie-Buchhaltung spezialisiert. Wir haben Werkzeuge und Maßnahmen für Hotels, Restaurants oder Bistros entwickelt, die Ihr Gastronomie-Unternehmen optimal auf steuerliche Fragen vorbereitet und Ihre Buchhaltung optimiert. Ob Lohn, Kalkulation oder die Vorbereitung zur Betriebsprüfung, wir kennen alle Kniffe und Vorschriften, die Ihren Gastronomiebetrieb auf den Wettbewerb vorbereiten.

Die richtige Kombination von
Wissen, Werkzeugen und Zutaten
führt zu erfolgreichen Ergebnissen!

Gerdes ist Spezialist für Gastronomie-Buchhaltung
(nach §6 Nr. 3, 4 StBerG). Wir verfügen über spezielle Werkzeuge
und Kenntnisse Ihre Buchhaltung (nach §6 Nr. 3, 4 StBerG)
optimal auf die Hürden des täglichen
Geschäftslebens abzustimmen.

Gastro-Lohn

Lohnabrechnung für Mitarbeiter ab 9.95 €!
(ohne versteckte Zusatzkosten)

» Weitere Informationen

Boxen mit dem Fiskus Achtung Betriebsprüfung

Betriebsprüfung

Was ist zu beachten, um die Gastronomie- Betriebsprüfung unbeschadet zu überstehen?

» Informationen zur Betriebsprüfung


Lohnabrechnung für Gastronomie-Mitarbeiter ab € 9.95!

Wir übernehmen für Sie die Lohnabrechnung Ihrer Mitarbeiter. Vermeiden Sie rechtliche Stolpersteine, sparen Sie Zeit und konzentrieren Sie sich einfach auf das Wesentliche: Ihr Geschäft!

Kosten

Dehoga-Mitglieder: 9.95 € pro Lohnabrechnung
Nicht-Dehoga-Mitglieder: 11.90 € pro Lohnabrechnung

Jetzt anfragen

Sie interessieren sich für unser Angebot? oder benötigen weitere Informationen? Dann schreiben Sie uns unter info@gerdes-hamm.de oder rufen Sie an: Tel. 02385/9223045.

StBerG

§6 Ausnahmen vom Verbot der unbefugten Hilfeleistung in Steuersachen

Das Verbot des §5 gilt nicht für
3. die Durchführung mechanischer Arbeitsgänge bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind; hierzu gehören nicht das Kontieren von Belegen und das Erteilen von Buchungsanweisungen,
4. das Buchen laufender Geschäftsvorfälle, die laufende Lohnabrechnung und das Fertigen der Lohnsteuer-Anmeldungen, soweit diese Tätigkeiten verantwortlich durch Personen erbracht werden, die nach Bestehen der Abschlußprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf oder nach Erwerb einer gleichwertigen Vorbildung mindestens drei Jahre auf dem Gebiet des Buchhaltungswesens in einem Umfang von mindestens 16 Wochenstunden praktisch tätig gewesen sind.